Die Vermessung der Farbwelt

Liebe Eva Maria Knoth, liebe diefarbwerkstatt, liebe MD (https://www.facebook.com/md-428505123869440/),

vielen Dank für unser Gespräch zum Thema und den nun erschienenen, wundervollen Beitrag zum "Reichs-Ausschuss für Lieferbedingungen" oder auch RAL Colours, wie es heute in Denglisch heisst. Schön zusammengefasst und mit Sympathien garniert, bevor wir das Ganze so langsam endgültig vom Schirm verlieren. Woran das liegt? Man interessiert sich vielleicht ein bisschen zu viel für sich selbst und zu wenig für die Kunden und deren Kommunikationsgewohnheiten.

"Companynarcissism" nennen wir das, analog zum alltagspsychologischen terminus technicus "Narzismus", der für die Selbstverliebtheit oder Selbstbewunderung eines Menschen steht, wenn dieser sich bedeutender taxiert, als ihn ein sachlicher Kritiker einschätzen würde.

Was fehlt ist der Dialog, beziehungweise der Wille dazu. Digitale Transformation ist eben mehr als die typisch deutsche Interpretation "Industrie 4.0", die sich vornehmlich auf Produktion und Logistik zurückzieht, gepaart mit anachronistischem Vertrieb.

Dabei empfinden wir die Marke selbst tatsächlich bärenstark mit riesigen Potenzialen. Hoffen wir das Beste, macht was daraus: bonne chance!

md0319_OPI-Ral-A-NEU_32568446-5686-4A66-958D-601A56CB610A.jpg